• Flattendorf 4
    8230 Hartberg
    Tel: 3332 632430
    www: www.scherf.at
    Die Firma Scherf entwickelt und produziert Sand- und Natursteinprodukte. Wir arbeiten permanent daran, für jede Anforderung ein optimales Produkt anbieten zu können. Besonderen Wert legen wir auf zufriedene Kunden und verkaufsfördernde Verpackungslösungen.

    Unsere Kompetenz ist von diesen Säulen getragen:

    - Entwicklung neuer, innovativer Produkte und Konzepte
    - Verwendung der besten verfügbaren Rohstoffe
    - Genaue Kenntnisse über die Rohstoffmärkte
    - Entwicklung verkaufsfördernder Verpackungslösungen
    - Markenpolitik und übersichtliche Sortimentsstruktur
    - Eine ausgefeilte Logistik
    - Vertrieb unserer Produkte durch den Handel im In- und Ausland
    - Eine moderne, automatisierte Produktion
Produktgruppe:
04 Zaun-Gabione
Beschreibung:Die moderne Freiraumgestaltung verlangt zunehmend nach schmalen Zaunlösungen in Form von Gabionen. Im Vergleich zu den breiteren "klassischen Gabionen", die statisch nach dem Schwergewichtsprinzip funktionieren, wird für die platzsparende Zaun-Gabione eine innenliegende Stützkonstruktion benötigt. Das von SCHERF entwickelte System tritt optisch als Gabione ohne Stützkonstruktion in Erscheinung und bietet zudem eine große Flexibilität und Variantenvielfalt.

- Nur 20 cm Mauertiefe
- innenliegende Steher mit angeschweißten Distanzhaltern - von außen nicht sichtbar
- horizontale Aussteifung gegen Durchbiegen
- Maschenweite 5x10 cm
- Drahtstärke 4,5 mm
- blickdicht bei Verwendung von Füllmaterial 50-100 mm
- zwei verzinkte Stehervarianten (zum Einbetonieren in Punktfundamenten, zum Aufdübeln am Streifenfundament)
- tieferliegendes Fundament von außen nicht erkennbar
- Anpassung der Zaunlänge in 5 cm Schritten möglich
- einfache Realisierung von Ecklösungen
- passgenauer Spiraldraht für saubere und exakte Eckverbindungen
- große Variantenvielfalt durch Laschen mit Vorbohrung zur Befestigung von Zaunelementen aus Holz, Alu, Rankgitter, etc.
- kein Boden, keine Zwischenwände, Deckel als Option
- statisch geprüft (max. Windgeschwindigkeit 135 km/h, Staudruck 0,8 KN/m²)
- patentiertes System

Eigenschaften/Beschreibung:
Elektrisch punktgeschweißte Stahldrahtgittermatten, Zink-Aluminium-Legierung (Schichtdicke 350 g/m²), effektiver Korrosionsschutz (wurde im 1000 Stunden Salzsprühnebeltest nach DIN EN ISO 9227-NSS nachgewiesen), die gute Fernwirkung der Beschichtung schützt auch die unbehandelten Schweiß- und Schnittstellen, ausgezeichnete Haftung der Legierung (kein Abplatzen), jahrzehntelange Lebensdauer, formstabil unter Last, qualitativ hochwertig, optisch ansprechend, ökologische Bauweise, wasserdurchlässig, Lebensraum für Tiere und Pflanzen, begrünbar, viele gestalterische Möglichkeiten, kostengünstige Fundierung, schallabsorbierend und schalldämmend, kein Graffiti-Anreiz.

Anwendungsmöglichkeiten:
Im Garten- und Landschaftsbau, Straßenbau und Wasserbau. In der modernen Architektur

Freistehende Mauern: Sichtschutz, Lärmschutz, Windschutz, Staubschutz, Mauerverkleidungen, Grundstückseinfriedungen, Einzäunung von Park- und Spielplätzen, Einfahrts- und Durchfahrtssperren, Baukörper (z. B.: Carport).

Stützmauern: Stützmauern: Hang- und Böschungsbefestigungen, Gartenmauern, Erdrutschsanierungen, Fahrbahnbefestigungen, Teichbau, Uferbefestigungen, Dammsicherungen.

Weitere Verwendungen: Solitärgabione im Garten, Sitzbänke, Säulen, Blumentröge, Messestandgestaltungen, Wegbefestigungen, Müllinseln.

Verarbeitung/Anwendung:
Variante 1: Fortlaufender Gabionen-Zaun (siehe Skizze).

Variante 2: Gabionen-Zaun kombinierbar mit Elementen aus anderen Materialien (siehe Skizze).

Die Zaunhöhen laut Skizze können beliebig verändert werden. Es kann zum Beispiel auch ein klassischer Gartenzaun mit Sockel und Säulen gebaut werden. In die freien Felder können Elemente aus Holz, Alu, etc. eingefügt werden. Die Elemente werden ganz einfach an den herausragenden Laschen angeschraubt. Variante 1 und Variante 2 können miteinander kombiniert werden.

Füllmaterial:
Die Zaun-Gabione ist mit einem frost- und druckbeständigen Gesteinsmaterial zu befüllen. Die Körnung des Füllmateriales muss größer als die Maschenweite sein. Steher und Querriegel verdeckt man durch händisches Schichten der Steine. Die Steine sind hohlraumarm am Gitter auszurichten, damit sie nicht herausragen und die Wand blickdicht wird. Idealerweise verwenden Sie SCHERF-Füllmaterialien in der Körnung 50-100 mm. Diese Materialien sind optimal auf die Maschenweite und Mauertiefe abgestimmt.

Die Bedarfsermittlung für Ihr Projekt wird von SCHERF durchgeführt. Für die Bedarfsermittlung benötigen wir eine Projektskizze mit genauen Maßen (Höhen, Längen, Position der Zaunelemente zum Einhängen). Im Falle eines Auftrages erhalten Sie von uns eine genaue Einbauskizze. Eine genaue Aufbauanleitung wird mitgeliefert (auch auf www.scherf.at im Menüpunkt "Downloads"). Sie finden darin auch die genaue Ausführung der Fundamente.
04         Zaun-Gabione